Fakultät für Chemie und Pharmazie

Leibniz Prices

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ist die höchste akademische Auszeichnung Deutschlands. Er wird seit 1985 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) verliehen.

2018: Veit Hornung
Immunbiochemie

Veit Hornung klärt zentrale Abwehrmechanismen des angeborenen Immunsystems auf. Seine Forschung trägt unter anderem bei zur Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten gegen Autoimmunerkrankungen. Porträt der DFG

2017: Karl-Peter Hopfner
Strukturbiologie

Karl-Peter Hopfner wurde ausgezeichnet für seine herausragenden strukturbiologischen und genombiologischen Arbeiten zur DNA-Reparatur und der zellulären Erkennung fremder Nukleinsäuren. Porträt der DFG

<2006: Patrick Cramer
Biochemie *

Patrick Cramer gelang ein wissenschaftlicher Durchbruch mit der Entschlüsselung der dreidimensionalen Struktur der RNA-Polymerase II. Diese molekulare Maschine ist eines der größten Enzyme im Zellkern und unerlässlich für die Proteinsynthese. Porträt der DFG

2004: Thomas Carell
Organische Chemie

Thomas Carells Arbeiten zur DNA-Reparatur bieten ein großes Potenzial für die Krebstherapie, seine Forschungen zum Transport von Elektronen sind zentral für die Photonik. Seine interdisziplinäre Arbeitsweise spannt den Bogen von der Synthese zur Biologie bis hin zur Medizin. Porträt der DFG

1997: Paul Knochel
Organische Chemie **

Paul Knochel
Organische Chemie

1996: Wolfgang Schnick
Festkörperchemie **

Wolfgang Schnick
Festkörperchemie


* Leibniz Preisträger hat die LMU inzwischen verlassen
** Leibniz Preisträger war zum Zeitpunkt der Bewilligung noch nicht an der LMU